allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Verbraucher

§ 1 Allgemeines und Geltungsbereich

§ 2 Vertragspartner

§ 3 Angebot, Vertragsschluss und Vertragstextspeicherung

§ 4 Widerrufsrecht

§ 5 Preise und Versandkosten

§ 6 Lieferung

§ 7 Zahlung

§ 8 Eigentumsvorbehalt

§ 9 Sachmängel, Gewährleistung

§ 10 Haftung für sonstige Pflichtverletzungen

§ 11 Hinweise zur Datenspeicherung und Verarbeitung

§ 12 Schlussbestimmungen

 

§ 1  Allgemeines und Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäfte zwischen dem Betreiber des Onlineshops www.tastegreece.de (Verkäufer) und Verbrauchern, die in diesem Onlineshop Waren kaufen (Käufer).

 

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

§ 2  Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der:

Taste Greece GmbH

Volmerswerther Str. 21

40221 Düsseldorf

 

Telefon: 0211-3021720

Fax: 0211-3021721

Email: shop@tastegreece.de

www.tastegreece.de

 

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Nadia Challah-Pachiadakis, Giorgos Pachiadakis

Amtsgericht Düsseldorf

HRB 67435

UST-IDNR: DE 282242708

 

§ 3  Angebot, Vertragsschluss und Vertragstextspeicherung

3.1  Die im Onlineshop www.tastegreece.de beschriebenen und abgebildeten Waren stellen eine unverbindliche Präsentation des Sortiments des Verkäufers dar. Änderungen von Farbe, Form, Verpackung oder Gewicht sind im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten. Der Käufer kann Waren aus diesem Sortiment auswählen und wie nachfolgend beschrieben ein Angebot zum Kaufvertragsschluss abgeben.

3.2  Der Käufer kann aus dem Sortiment des Verkäufers Waren (hauptsächlich griechische Wein- und Feinkostprodukte) auswählen und seine Bestellung über die Schaltfläche (Button) “jetzt kaufen" an den Verkäufer versenden. Auf diesem Wege gibt der Käufer ein verbindliches Angebot bzgl. des Kaufs der von ihm ausgewählten Waren ab. Vor dem Abschicken seiner Bestellung kann der Käufer die von ihm eingegebenen Daten jederzeit ändern, einsehen und Eingabefehler selbst korrigieren. Das Angebot des Käufers zum Kauf der von ihm ausgewählten Waren kann jedoch nur verbindlich abgegeben und übermittelt werden, wenn der Käufer durch Setzen eines Häkchens in dem Auswahlbutton “AGB akzeptieren" die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers ausdrücklich akzeptiert und dadurch in seinen Antrag einbezogen hat.

3.3  Online-Kaufgeschäfte über alkoholische Getränke dürfen ausschließlich mit Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, geschlossen werden. Das unverbindliche Online-Angebot des Verkäufers richtet sich daher insoweit ausschließlich an volljährige Personen. Mit der ausdrücklichen Anerkennung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen vor seiner Bestellung bestätigt der Käufer, dass er im Falle der Abgabe des Angebots zum Kauf alkoholischer Getränke bereits volljährig ist. Der Verkäufer behält sich vor, im Zweifel eine Altersüberprüfung durch Einforderung einer Ausweiskopie durchzuführen.

3.4  Unmittelbar nach dem Eingang der Bestellung beim Verkäufer erhält der Käufer über die von ihm angegebene Email-Adresse eine Bestellbestätigung, die noch keine Auftragsannahme darstellt, sondern lediglich über den Eingang der Bestellung informiert. Erst mit der Abgabe einer Auftragbsbestätigung durch den Verkäufer an den Käufer per Email, kommt der Auftrag zustande.

3.5  Gegenstand des Kaufvertrags sind die vom Verkäufer in dessen Online-Shop zum Verkauf angebotenen und daraufhin vom Käufer bestellten Waren. Sofern in der jeweiligen Produktdarstellung nicht ausdrücklich anders bezeichnet, beziehen sich Ausführungen und Preise auf die jeweils angebotenen Artikel, nicht jedoch auf eventuell mit abgebildetes Zubehör oder Dekorationen.

3.6  Der Vertragstext (Bestelltext) wird im internen System des Verkäufers gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit auf der Seite www.tastegreece.de eingesehen werden. Zeitgleich mit der Bestellbestätigung übersendet der Verkäufer dem Käufer die AGB auch per Email. Käufer, die sich vor dem Bestellvorgang als Kunde registriert haben, können ihre Bestelldaten anschließend jederzeit über ihr Kundenkonto einsehen. Wurde eine solche Registrierung nicht vorgenommen, sind die Bestelldaten nach Abschluss der Bestellung aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

 

§ 4 Widerrufsrecht:

Für Käufer, die Verbraucher im Sinne der bürgerlich-rechtlichen Vorschriften sind, gilt die nachfolgende Widerrufsbelehrung.

 

Widerrufsbelehrung

Der Käufer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Käufer oder ein vom Käufer benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Käufer dem Verkäufer, der

Taste Greece GmbH,

Volmerswerther Str. 21

40221 Düsseldorf,

shop@tastegreece.de,

Telefon: 0211-3021720,

Fax: 0211-3021721,

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder einer Email) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Dafür kann der Käufer das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Käufer die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Das Formular können Sie hier herunterladen:
Formular herunterladen 

Widerrufsfolgen

Wenn der Käufer diesen Vertrag widerruft, hat der Verkäufer alle Zahlungen, die er vom Käufer erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Käufer eine andere Art der Lieferung als die vom Käufer angebotene günstigste Standardlieferung  gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die  Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages durch den Käufer bei ihm eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Verkäufer dasselbe Zahlungsmittel, das der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Käufer wurde  ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Käufer wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Der Verkäufer kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Käufer den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt  hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Käufer hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er den Verkäufer über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an den Verkäufer zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Käufer die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Der Käufer muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausnahmeregelung:

Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, sofern durch dessen Ausübung das Verfallsdatum der betroffenen Waren überschritten würde. Ebenfalls ist das Widerrufsrecht bei versiegelten Waren, deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, aus Gründen des Gesundheitsschutzes, der Hygiene sowie der dadurch entstehende Unverkäuflichkeit der Ware für ausgeschlossen.

§ 5  Preise und Versandkosten

5.1  Die im Onlineshop des Verkäufers dargestellten Produktpreise sind Bruttopreise, welche die gesetzliche Umsatzsteuer bereits enthalten. Sie gelten grundsätzlich für einen Versand ab dem Geschäftssitz des Verkäufers. Versand-/Transportkosten werden gesondert berechnet.

5.2  Zusätzlich zu den angegeben Produktpreisen berechnen wir für den Versand innerhalb Deutschlands pauschal 5,95 EUR pro Bestellung. Übersteigt der Gesamtwarenwert der Bestellung 80,00 EUR, ist der Versand kostenfrei. Die Versandkosten werden dem Käufer auf der Produktseite, im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite jeweils ausdrücklich mitgeteilt.

5.3  Im Falle eines Widerrufs (zu den Bedingungen und sonstigen Einzelheiten siehe § 4) hat der Käufer zudem die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 EUR nicht übersteigt oder wenn er bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Käufer kostenfrei.

 

§ 6  Lieferung

6.1  Die Lieferung erfolgt innerhalb von Deutschland mit DHL go green oder durch den hauseigenen Kurierdienst des Verkäufers.

6.2  Die Lieferung  der Waren erfolgt circa innerhalb von 2-4 Werktagen nach Eingang des vollständigen Kaufpreises   an die vom Käufer angegebene Lieferanschrift.

6.3  Sollte das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurücksenden, da eine Zustellung an den Käufer aus Gründen, die dem Käufer zuzurechnen sind, nicht möglich war, trägt der Käufer die Kosten für den erfolglosen Versand.

6.4  Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung des Kaufgegenstandes geht auf den Käufer über, sobald dieser den Besitz an der gekauften Ware erlangt hat oder sich in Annahmeverzug befindet.

6.5 Kommt der Käufer in Annahmeverzug, unterlässt er eine Mitwirkungshandlung oder verzögert sich die Lieferung aus anderen vom Käufer zu vertretenden Gründen, so ist der Verkäufer berechtigt, Ersatz des hieraus entstehenden Schadens einschließlich Mehraufwendungen (z.B. Lager- und Transportkosten) vom Käufer zu verlangen.

 

§ 7  Zahlung

7.1  Der Kaufpreis ist spätestens nach Ablauf von 14 Kalendertagen seit Zugang der Auftragsbestätigung des Verkäufers beim Käufer zur Zahlung fällig. Ein Versand erfolgt erst nach vollständigem Zahlungseingang.  

7.2  Die Zahlung erfolgt nach Wahl des Käufers per Vorkasse, Kreditkarte, Paypal oder Sofortüberweisung.

7.3  Kommt der Käufer in Zahlungsverzug, so ist der Verkäufer berechtigt, während des Verzugs für die ausstehende Forderung einen Verzugszins in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu berechnen. Dem Verkäufer bleibt es vorbehalten, darüber hinaus einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

7.4  Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch den Verkäufer anerkannt wurden.

 

§ 8  Eigentumsvorbehalt

Vom Verkäufer aufgrund eines Online-Geschäfts, das diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegt, gelieferte Ware bleibt bis zum Ausgleich aller Forderungen aus dem Kaufvertrag durch den Käufer, insbesondere bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises, im Eigentum des Verkäufers. Bis zum vollständigen Ausgleich ist daher insbesondere ein Zugriff Dritter auf die Ware, z.B. unter Berufung auf eine Verpfändung, Verarbeitung etc. nicht zulässig.

 

 

§ 9  Sachmängel, Gewährleistung

9.1  Der Verkäufer haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434, 437 ff. BGB. Offensichtliche Transportschäden sind sowohl dem Transporteur als auch dem Verkäufer unverzüglich anzuzeigen, ohne dass dies Auswirkungen auf den Erhalt der gesetzlichen Mängelansprüche des Käufers hätte.

9.2  Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften und -fristen. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Lieferung der Ware.

9.3  Die Gewährleistung umfasst nicht die gewöhnliche Abnutzung des Artikels sowie Mängel, die nach Ablieferung, zum Beispiel durch äußere Einflüsse, neu entstehen. Gewährleistungsansprüche bestehen auch nicht bei unsachgemäßer Behandlung der Ware durch den Käufer.

 

§ 10  Haftung für sonstige Pflichtverletzungen

10.1  Die Haftung des Verkäufers wegen Pflichtverletzungen, die nicht in einem Mangel bestehen oder einen über den Mangel hinausgehenden Schaden verursacht haben, richtet sich, wenn im Folgenden nichts anderes bestimmt ist, nach den gesetzlichen Vorschriften.

10.2  Auf Schadenersatz haftet der Verkäufer - gleich aus welchem Rechtsgrund - nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Darüber hinaus haftet er nur dann auch für einfache Fahrlässigkeit bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wenn es um die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht geht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind. In zweitgenanntem Fall ist die Haftung des Verkäufers auf den Ersatz des nach Art der Ware vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch für  gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

10.3  Ansprüche des Käufers gemäß dem Produkthaftungsgesetz bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.

 

§ 11  Hinweise zur Datenspeicherung und -verarbeitung

11.1  Der Verkäufer erhebt und verarbeitet im Rahmen der Abwicklung von Verträgen notwendigerweise Daten des Käufers. Diese Daten verwendet er auch zur Pflege der laufenden Kundenbeziehung. Ohne besondere, weitergehende Einwilligung des Käufers erhebt, verarbeitet oder nutzt der Verkäufer Bestands- und Nutzungsdaten des Käufers daher nur, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telediensten erforderlich ist. Diese Daten werden nicht an Dritte zum Zwecke eigener geschäftlicher Zwecke weitergegeben oder für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung genutzt.

11.2  Der Verkäufer speichert den Vertragstext. Der Käufer kann diesen vor dem Absenden der Bestellung (vor: “jetzt kaufen“) ausdrucken. Außerdem sendet der Verkäufer ihm eine Bestellbestätigung sowie eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten an die vom Käufer angegebene Email-Adresse.

§ 12  Schlussbestimmungen

12.1  Auf Verträge zwischen dem Verkäufer und dem Käufer findet deutsches Recht Anwendung.

12.2  Die etwaige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit ihrer übrigen Bestimmungen nicht. 

12.3 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ 

Stand der AGB: 1. Januar 2016